Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Hormone

Hormone beeinflussen unseren Körper stärker als alle anderen Stoffwechselabläufe. Besonders die geschlechtsspezifischen Hormone für Mann und Frau, die Nebennierenrindenhormone und die Schilddrüsenhormone haben entscheidenden Einfluss auf die Körperfunktionen. Auch beim Mann gibt es nach dem 40.Lebensjahr ein Klimakterium, das durch ein allmähliches Abfallen des Testosteronspiegels begleitet wird. Dieser Hormonmangel kann zu Ausfallerscheinungen führen. Obwohl dieses Phänomen schon lange bekannt ist, wurde es bisher von der Medizin wenig beachtet. Es ist ein schleichender Prozess, der den Mann ab 40 Jahren betreffen kann. Das Klimakterium des Mannes kann einhergehen mit:

  • Zunahme des Körperfettanteils
  • Abnahme der Muskelkraft
  • Trockener, leicht faltiger Haut
  • Kalten Füßen oder Händen
  • Knochen- und Gelenkschmerzen
  • Vermehrtem Schlafbedürfnis
  • Verminderter Vitalität und Energie
  • Verminderter Libido, Unlust, Potenzstörungen
  • Gedrückter Stimmung, Depressionen

Heinemann-Fragebogen für den Mann ab 40

In unserer Praxis führen wir Messungen des Testosteronspiegels selbst durch. Sie geben uns wichtige Einblicke in die Hormonsituation in jedem Lebensalter. Sollten Hormondefizite bestehen, können Sie sich auf eine ausgewogene, diffenzierte und individuelle Beratung verlassen.